Skip to main content

LKW-Navi Ratgeber

Anders als das PKW-Navigationsgerät muss ein Navi für LKWs eine sehr große Datenmenge verarbeiten. Lkw-Fahrzeuge können aufgrund ihres Umfangs nicht jede Straße bzw. alle Strecken benutzen. Navigationsgeräte für Lkws müssen alle Eigenheiten, die das Verkehrsrecht für diese Fahrzeuge vorsieht, mit berücksichtigen.
So können zum Beispiel die Maße des LKWs in das Gerät eingespeist werden. Bei der Routenaufstellung achtet das Navi dann darauf, dass das Fahrzeug nicht unter Brücken geführt wird, die für diesen bestimmten LKW zu niedrig sind. Des Weiteren gibt es Streckenabschnitte, die aufgrund der Gesamtmasse eines LKWs für diesen verboten sind. So zeigt z.B. das „Zeichen 262“ der Anlage 2 § 41 StVO an, dass ein Lkw der über einer bestimmten Gesamtmasse liegt, diese Strecke nicht befahre darf. So kann unter anderem die Achslast eines Lkws einer der Gründe für ein Verbot sein.

Das aktuellste Kartenmaterial als Qualitätsindikator

Das Lkw-Navi sollte ein umfassendes und stets aktuelles Kartenmaterial besitzen, um zuverlässig die Routenplanung durchführen zu können. Dabei sind, aktuelle Informationen zu Straßenbeschränkungen für Lkw besonders wichtig. Das Kartenmaterial ist demnach regelmäßig zu aktualisieren. Es ist also wichtig zu wissen wie viele Karten das Navi enthält und in wie fern Updates kostenlos oder gegen Gebühr zu bekommen sind. Es gibt bei diesen Navis eine Offline- und eine Online-Variante.

Display und mehr

Beim LKW-Navi darf das Display ruhig etwas größer ausfallen. Es gibt Geräte mit 7″ Displays aber auch welche mit 5 oder 6 Zoll. Aufgrund der größeren Dimensionen im Fahrerhaus ist ein großes Display durchaus von Vorteil. Weiter wäre eine Sprachsteuerung sicher vorteilhaft. . Der Fahrverbotskalender ist eine praktische Zusatzfunktion, da das Gerät den Kraftfahrer rechtzeitig vor der Missachtung eines Fahrverbotes warnt. Sehr nützlich ist auch die Anzeige von POI.

Hersteller von LKW-Navis sind:
Garmin
TomTom
HIeha
Brotherinc
JS Technology

Garmin dezlCam LKW Navigationsgerät
das deziCam von Garmin ist einer der Testsieger. Es verfügt über lebenslange Kartenupdates, ein DAB+, 6 Zoll Touch-Glasdisplay und LKW-spezifisches Routing. Es ist das erste Navi für LKWs von Garmin mit einer Kamera.

Vorteile des Garmin dezlCam:
– 6 Zoll Multitouch-Screen
– Lebenslange Kartenupdates mit bis 46 Ländern
– Garmin Live Traffic über DAB+
– Dash-Cam
– Lkw-spezifisches Routing – 36 Länder Europas
– Sprachsteuerung
– Bluetooth-Freisprecheinrichtung
– Sehr gute Bedienbarkeit

TomTom Trucker 6000
Das Trucker 6000 ist ein LKW-Navigationsgerät mit einem 6 Zoll kapazitiven Touch Display. Es verfügt über eine Sprachsteuerung, eine Click&Go-Halterung und hat Traffic/Lifetime LKW-Karten. Das Kartenmaterial umfasst 45 Länder und beinhaltet lebenslange Kartenupdates.

Vorteile:
-Sprachsteuerung
– TomTom Radarkameras auf Wunsch
– Pois

 

Fazit:

LKW-Navis müssen nicht teuer sein. Zuverlässige Geräte sind bereits ab einem geringen Betrag erhältlich. Vor einem Kauf sollte jedoch auch immer das Kartenmaterial mit eingeplant werden. Ein regelmäßiges Update ist innerhalb 2-3 Jahren bei wechselnden Routen sogar innerhalb jeden Jahres unabdingbar. Wer regelmäßig auf kleineren und weniger befahrenen Routen unterwegs ist, sollte auf ein Navigationsgerät das Gewicht und Abmessungen mit berücksichtigt, nicht verzichten.

Die beliebtesten Seiten unserer Besucher

Hier findest du häufige Fragen und Antworten sowie die beliebtesten Seiten unserer Besucher:


Ähnliche Beiträge

Scroll Up