Skip to main content

Wagenheber Einsatz als Hobby-Tuner

WagenheberHallo, mein Name ist Lukas und ich möchte euch heute ein bisschen abseits des Themas Auto Subwoofer, etwas über den richtigen Wagenheber und das richtige Arbeiten damit erzählen. Ich selbst bin ein sehr großer Autofreak und interessiere mich für so ziemlich alles rund herum. Ich möchte jedem helfen sicherer am Auto zu arbeiten und mein Wissen gerne weitergeben.

 

Wie findet man den richtigen Wagenheber für individuelle Ansprüche?

Man muss sich vor dem Kauf eines Wagenhebers selbst immer ein paar Fragen stellen:

  • Wie oft wird dieser benutzt?
  • Wie ist der Untergrund auf dem man arbeitet?
  • Wie viel KG muss er mdst. heben können?
  • Wie hoch darf er im neutralen Zustand maximal sein? (Unterfahrhöhe)
  • Ist ein Adapter für die Wagenheberaufnahme notwendig?
  • Wird damit nur Zuhause gearbeitet oder muss er mobil sein?

Je nachdem wie die Antworten auf diese Fragen ausfallen, kann der Kreis für die in Frage kommenden Modelle immer mehr reduziert werden. Für sämtliche Anforderungen die Wagenhebermodelle aufzuzeigen und zu erklären würde hier den Rahmen sprengen, jedoch gibt es diese Infos natürlich hier auf meiner Website.
Der meistgekaufte und auch alltagstauglichste Wagenheber ist der Rangierwagenheber. Er ist perfekt für den Einsatz auf festem und ebenen Untergrund geeignet. Je nach Preislage gibt es solche Modelle sowohl für den Alltagsschrauber als auch höherpreisige für echte Profis und Dauerschrauber.

Der Rangierwagenheber zeichnet sich durch seine Rollen und einer hohen Alltagstauglichkeit aus. Die Rollen bewirken, dass ein angehobenes Fahrzeug rangierfähig bleibt, solange mindestens 2 Reifen in der Luft sind.
Falls man sich nun einen Rangierwagenheber kaufen möchte findet man bei uns ein Vergleich für einen besseren Überblick, muss man „nur“ noch auf die richtige Hublast, Unterfahrhöhe und den Preis achten. Für extrem tiefe Autos gibt es übrigens spezielle und extra dafür gebaute Modelle.

Wagenheber

Wie wird der Wagenheber richtig angesetzt?

Jährlich passieren einige Unfälle beim Versuch ein Auto anzuheben bzw. aufzubocken. Wenn man dabei allerdings einige Tipps beachtet, wird das Arbeiten am Fahrzeug gleich viel sicherer.

Zuallererst solle man den richtigen Untergrund wählen um eine gute Standfestigkeit zu garantieren. Der Boden sollte nicht abschüssig sein oder zu große Fugen aufweisen. Der Rangiewagenheber z. B. richtet sich beim Anheben automatisch aus und zieht sich mit unter das Auto. Wenn sich dessen Räder in einer Fuge verkeilen besteht Kippgefahr!!!
Außerdem muss der Wagenheber einen Stand auf festem Boden haben, da sonst der Wagenheber in Schräglage geratenkann.

Um das angehobene Auto abzusichern, gibt es extra Unterstellböcke zur zusätzlichen Stabilisierung und zum Schutz vor dem herunterkrachen des Fahrzeugs. Diese sollten auf keine Fall fehlen, denn meist liegt das komplette Gewicht auf einem kleinen Auflagepunkt (Wagenheberteller) womit ein großes Unfallrisiko besteht.
Vor dem eigentlichen Anheben sollte unbedingt die Handbremse angezogen und ein Gang eingelegt werden. Wenn beispielsweise die Räder gewechselt werden müssen, sollte man die Radmuttern noch lockern, bevor das Auto angehoben worden ist. Im angehobenen und zugleich wackligen Zustand, wäre dies zu gefährlich (um feste Muttern zu lösen benötigt man oft sehr viel Kraft).

Die Positionen der Wagenheberaufnahmen stehen in jedem Fahrzeughandbuch des jeweiligen Kfz. Für viele Aufnahmen von verschiedenen Automarken, gibt es spezielle Gummiauflagen oder passende Adapter die für zusätzliche Stabilität sorgen. Falls keine dieser Hilfsmittel beim Arbeiten vorhanden sind, muss beim ersten Kontakt zwischen Wagenheber und Aufnahme die Position und der Halt überprüft werden. Andernfalls kann es sonst zu bösen Überraschungen beim Arbeiten kommen falls der Wagenheberteller von der Aufnahme abrutscht.

Das Fahrzeug nicht zu schnell wieder ablassen, sondern vorsichtig die Achse und das Fahrwerk wieder belasten um Beschädigungen (Achsenbruch, Federbruch usw.) auszuschließen.

Ich hoffe ich konnte einigen ein bisschen Helfen das Arbeiten sicherer zu machen und mein Wissen gut übermitteln.


Ähnliche Beiträge

Scroll Up